Koh Samui Strände & Natur

Koh Samui gilt seit Jahren als eine der beliebtesten Urlaubsinseln Thailands. Aussteiger waren in den 1970ern die Wegbereiter des heutigen Tourismus. Koh Samui besticht durch ein hügeliges Hinterland mit ursprünglicher Vegetation, seine weißen Traumstrände und das türkisblaue Meer. Obwohl einige der Strände auf Koh Samui heute lebhaft und turbulent sind, finden Urlauber aber auch noch ruhige und romantische Strandabschnitte vor.

Strände rund um Koh Samuis Wahrzeichen

Im Norden der Insel liegt der Maenam Beach. Auf mehr als vier Kilometern fällt der weiße Sandstrand flach ins kristallklare Meer ab. Am Maenam Beach befinden sich einige der romantischsten Bungalows und Resorts auf Koh Samui. Nachtleben und Shoppingmöglichkeiten sucht man hier allerdings vergeblich. Östlich des Maenam Beach folgt der Bophut Beach. Dieser idyllische Strandabschnitt ist malerisch von Kokospalmen gesäumt. In der Mitte des Bophut Beach liegt das Fishermans Village. In diesem einstigen Fischerdorf kann man noch heute die alten chinesischen Holzhäuser bewundern.

In den Restaurants genießt man frischen Fisch oder Meeresfrüchte, die auf traditionell thailändische Art zubereitet werden. An der Nordostspitze der Insel liegt der Big Buddha Beach, wo ein gigantischer goldener Buddha thront. Die Statue ist historisch unbedeutend, hat sich aber dennoch zum Wahrzeichen von Koh Samui entwickelt. Der Big Buddha Beach ist etwa drei Kilometer lang und vor allem bei Familien beliebt. Hier befinden sich kleine gemütliche Bungalows aber auch komfortable Resorts. Der Blick fällt auf die malerisch in der kleinen Bucht liegenden Fischerboote.

Jubel, Trubel und Partytime

strändeKnapp neben dem Big Buddha Beach liegt ein kleines gemütliches Dörfchen mit Traumstrand. Der Choeng Mon Beach gibt einen Eindruck von Koh Samui, wie es vor Jahren noch war. Ruhig und verträumt präsentiert sich der Choeng Mon Beach an der nordöstlichen Inselspitze. Südlich des Ortes liegt die einsame und ruhige Choeng Mon Bay. Einkaufsmöglichkeiten oder Nachtleben sind am Choeng Mon Beach nicht vorhanden.

All jene, die im Urlaub Party und Trubel suchen und gerne die Nacht zum Tag machen, sind am beliebtesten Strand der Insel gut aufgehoben. Der Chaweng Beach ist eine weit geschwungene Bucht, die einst paradiesisch ruhig mit Kokospalmen und kleinen Bungalowanlagen war. Heute finden sich hier Resorts und Bungalows, die keinerlei Wünsche offen lassen. Auf große Hotelgebäude wird dabei verzichtet. Der sieben Kilometer lange Chaweng Beach wird in drei Abschnitte unterteilt. Chaweng Yai steht dabei für einen seichten Sandstrand, der durch eine vorgelagerte Insel auch vor Wind geschützt wird.

Der größte und lebhafteste Abschnitt ist der zentrale Teil. Neben den Sonnenanbetern fliegen die Frisbees und die Volleybälle. Jetskis und Katamarane bevölkern das Meer. Das Strandleben wird mit lauter Musik untermalt. Hier findet auch das berüchtigte Nachtleben der Insel statt. Der dritte Abschnitt, der Chaweng Noi liegt etwas getrennt vom Zentrum und ist deutlich ruhiger.

Kleine aber feine Sandstrände

Südlich des Chaweng Beach liegt der Coral Cove Beach, ein wahrer Geheimtipp. Der nur 200 Meter lange Sandstrand ist an beiden Seiten von Felsformationen begrenzt und liegt an der Küstenstraße in Richtung Lamai Beach. Romantiker und Naturliebhaber werden den Coral Cove Beach lieben. Das herrlich saubere und klare Wasser bietet sich hervorragend für Tauchgänge an. Bei Schnorchlern ist der Coral Cove Beach die beliebteste Region auf Koh Samui. Kleine Bungalows und typische Restaurants fügen sich hier wunderbar in die Landschaft ein. In nur zehn Minuten erreichen Urlauber mit dem Taxi den Lamai Beach mit seinem natürlichen tropischen Flair. Ein breiter Strand, Kokospalmen und blaugrünes Meer machen den Reiz des Lamai Beach aus. Die Bungalows und Resorts sind dezent und in allen Preiskategorien verfügbar.

Der romantische, übersichtliche Strandabschnitt ist der zweitgrößte von Koh Samui und gilt auch als der schönste Party-Strand. Der Lamai Beach ist der ideale Ausgangspunkt für Touren zu den Wasserfällen und dem Secret Garden im Landesinneren. Auch der Schmetterlingsgarten und die Schlangenfarm sind vom Lamai Beach aus rasch erreichbar. Abends erwacht der Strand und das pulsierende Nachtleben mit den weltweit bekannten Vollmondpartys bleibt unvergessen. Noch weiter im Süden, nahe dem kleinen alten, traditionellem Fischerdorf Hua Thanon, liegt der Natien Beach. Er ist ruhig und einsam, aber von diesem Strand erreicht man rasch einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Der Inselwesten ist noch unberührt

Der Natien Beach ist keineswegs der einzige ruhige Strand auf Koh Samui. Vor allem die Strände im Westen der Insel sind touristisch nicht so sehr erschlossen, wie jene an der Ostküste. So ist etwa der Taling Ngam Beach für all jene ideal, die Ruhe und Entspannung suchen. Bekannt für seine traumhaften Sonnenuntergänge ist der Lipa Noi Beach, der den perfekten Familienstrand darstellt. Unberührte Natur finden Urlauber am Bang Makham Beach, der im Norden der Inselhauptstadt Nathon liegt. Von hier kann man per Fähre zum Ang Thong National Marine Park aufbrechen. Der wunderschöne Nationalpark besteht aus 42 Inseln und bietet den Besuchern überwältigende Eindrücke. Der Ang Thong National Marine Park ist vor allem für Naturliebhaber einen Ausflug wert und weist weitere traumhaftschöne Strände auf.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf