Klima und beste Reisezeit für Koh Samui

Die Insel Koh Samui, und auch ihre Nachbarinseln Koh Tao , Koh Phangan, sowie der Ang Thong Marine Nationalpark im Golf von Thailand ziehen jährlich zahlreiche Urlauber fast magisch an. Traumhafte Strände, eine aufregende Unterwasserwelt, ganzjährig tolles Wetter, schmackhafte, exotische Küche und nicht zuletzt das Easy-going Lebensgefühl und die warmherzige Gastfreundschaft der Thais verzaubern die Gäste und schenken ihnen ein unvergessliches Urlaubsgefühl auf Koh Samui.

Das Klima auf Koh Samui und den Nachbarinseln

wetterGenerell herrscht auf Koh Samui und auch im gesamten Thailand ganzjährig schönes Wetter. Jede Jahreszeit hat ihre Vorzüge und lockt gerade wegen den Besonderheiten die Urlauber an. Besonders die Insel Koh Samui hat ihr eigenes, tropisches Klima, das von einer hohen Luftfeuchtigkeit bestimmt wird. Die beste Reisezeit auf die Inseln rund um Koh Samui wird aber von jedem Urlauber individuell empfunden und bestimmt.

Das gesamte Jahr über herrschen Temperaturen zwischen 30° Celsius und 40° Celsius, wobei die Monate März, April, Mai und Juni, wie in ganz Thailand auch, die heißesten Monate sind. Oktober und November sind die Hauptmonate der Regenzeit auf Koh Samui.

In diesen Monaten ist es etwas kühler, aber immer noch sehr angenehm warm. Meist kommt es abends zu heftigen Gewittern, und auch tagsüber können kurze, aber immens heftige Regengüssen auftreten. Ein lautes Gewitter über dem Meer, mit gleißendem Blitz und grölendem Donner kann aber mitunter auch ein wild-romantisches Erlebnis auf Koh Samui sein. Die Hauptreisezeit auf Koh Samui ist zwischen Dezember und Februar.

Es ist dann nicht zu drückend heiß und die Luftfeuchtigkeit am niedrigsten. Natürlich sind die Strände außerhalb der Hauptreisezeit bedeutend weniger bevölkert. Wer die absolute Ruhe sucht, und die extreme Hitze liebt, der wird die Monate März bis Juni als die beste Reisezeit empfinden. Wer es aber kühler liebt, reist ab Dezember auf die Insel. Urlauber, die sich von gelegentlichen Regenschauern nicht stören lassen, dafür viele Strände beinahe für sich alleine vorfinden wollen, wählen Oktober oder November für ihre Reisen aus. Der Fazit ist, Koh Samui ist ganzjährig eine Reise wert.

Anreise nach Koh Samui, Flug in den Traumurlaub

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, um auf diese Trauminsel zu gelangen. Koh Samui besitzt einen eigenen Flughafen. Daher ist ein Direktflug von Bangkok aus, mit Bangkok Airways absolut einfach und stressfrei. Bangkok Airways fliegt die Insel aber nicht nur von Thailands Hauptstadt Bangkok aus an. Auch von Singapur, Hongkong, Kuala Lumpur und vielen anderen Metropolen wird diese Insel im Golf von Thailand direkt angeflogen.

flughafenEbenfalls sehr abwechslungsreich gestaltet sich eine Anreise über den Flughafen Surat Thani auf dem thailändischen Festland. Hierbei wird die Anreise aus einem Flug und einer Überfahrt zur Insel mittels Fähre kombiniert und gestaltet. Die Insel auf dem Wasserweg zu erreichen ist ebenfalls ein zauberhaftes Erlebnis während eines Aufenthalts in Thailand.

Inselhüpfen im Golf von Thailand, viele Trauminseln erkunden

Durch das Inselhüpfen lernt der Urlaubsgast die Vorzüge der verschiedensten Inseln kennen und lieben. Durch den regelmäßigen Fährverkehr sind die Inseln Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan bequem verbunden. Hat man Koh Samui ausreichend erkundet, die touristischen Strände wie Lamai oder Chaweng, oder die einsamen Buchten rund um Bang Po im Norden besucht, so nimmt man die Fähre und steuert die Nachbarinsel Koh Phangan an. Koh Phangan ist bekannt für ein ausschweifendes Nachtleben und versprüht einen ungezwungenen Hippie-Charme.

Besonders die Full Moon Parties sind ein Erlebnis für sich. Die Insel bietet aber auch beschauliche Ecken und eine sehr ursprüngliche und wild-romantische Natur. Für Tauchfans ist die Insel Koh Tao bei diesem Inselhüpfen garantiert das absolute Highlight. Ausgezeichnete Tauchbasen bieten alles, was das Herz eines Tauchliebhabers begehrt. Auch ein Ausflug zum nahe gelegenen Ang Thong Marine Nationalpark ist ein besonderes Erlebnis und bietet thailändische Natur und Gewässer in einer sehr ursprünglichen und unberührten Form.

Inselhüpfen im Golf von Thailand schenkt ungeahnte Momente, die Sonnenuntergänge auf der Insel Koh Samui zählen zu Recht zu den atemberaubendsten und beeindruckendsten weltweit. Die einheimische Küche wird jeden Gourmet betören und der Urlauber kann auf den schönen Stränden einfach die Seele baumeln lassen. Besinnliche und meditative Momente sind in den Tempelanlagen vorprogrammiert, und der Urlaubsgast erhält Entspannung bei traditionellen Thai Massagen. Hier wird jeder Reisende als Freund mit offenen Armen und einem freundlichen Lächeln empfangen, und erhält die Möglichkeit eins zu werden mit dem thailändischen Leben, der Natur und der Kultur des Landes.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf