Thailändische Insel Koh Samui

Die thailändische Insel Koh Samui liegt im Golf von Thailand, nur etwa 35 Kilometer östlich des thailändischen Festlandes. Für den Tourismus wurde Koh Samui wie auch andere thailändische Inseln wie Koh Tao oder Koh Phangan erst relativ spät entdeckt. Da das Reisen zu den Inseln recht beschwerlich war, konzentrierten sich die Urlaubsreisen hauptsachlich auf das Festland oder bequemer erreichbare Ziele in Thailand. Doch spätestens seit der Eröffnung des Flughafens auf Koh Samui hat sich das Bild grundlegend gewandelt. Die Trauminsel Koh Samui entwickelte sich zu einem überaus beliebten Reiseziel.

Im Urlaub dem tristen Wetter entfliehen

koh samuiWer träumt nicht von einem Urlaub unter Palmen an einem sonnigen Strand? Vor allem, wenn der europäische Winter sich von seiner matschigen und ungemütlichen Seite zeigt, locken die thailändischen Inseln. Neben Koh Tao oder Koh Phangan erfreut sich auch Koh Samui steigender Beliebtheit. Doch man sollte bei der Planung seiner Reisen das Klima und die Tipps zur besten Reisezeit beachten. In Thailand herrscht tropisches, feuchtwarmes Klima mit ganzjährigen Temperaturen von über 18 ° Celsius.

Daher sind nicht die ohnehin nur geringen Temperaturschwankungen, sondern die unterschiedlichen Niederschlagsmengen charakteristisch für die Jahreszeiten. Die Regenzeit fällt in Koh Samui meist in die Monate Oktober und November. In dieser Zeit kann es in Thailand und auf den thailändischen Inseln zu heftigen Regenschauern und starken Stürmen kommen. Von Dezember bis März ist das Wetter warm und freundlich, die Temperaturen bewegen sich um die 33 °Celsius.

Allerdings muss man auch in dieser Zeit häufig mit einem kurzen, tropischen Regenschauer rechnen. Sehr heiß geht es auf Koh Samui ebenso wie auf Koh Tao oder Koh Phangan und in ganz Thailand im April und Mai zu. Die Temperaturen können bis auf 40° Celsius klettern, es kann sehr drückend und schwül werden. Eine Unterbringung in einem Hotel, Bungalow oder Resort mit Klimaanlage ist dringend anzuraten. Die empfohlene Reisezeit für Koh Samui liegt zwischen Januar und März. In dieser Zeit bietet sich ein Urlaub auf Koh Samui an, wenn man durch den europäischen Winter sonnenhungrig geworden ist.

Koh Samui und seine Strände

Wie auch die übrigen thailändischen Inseln bietet Koh Samui sehr viele Traumstrände. Zu den beliebtesten und schönsten Stränden zählen der Chaweng Beach, Bophut, der Lamai Beach und der Maenum Beach. Die an der Westküste gelegenen Strände Lipa Noi Beach oder Taling-Ngam Beach sind ausgesprochen reizvoll und bieten atemberaubende Sonnenuntergänge.

koh samuiRuhe suchende Urlaube bevorzugen den Choeng-Mon Beach. Denn Strand ist nicht gleich Strand. Der 6 Kilometer lange Strand von Chaweng hat sich schon fast zum Ballermann auf den thailändischen Inseln entwickelt. Neben Sonnenanbetern finden aber auch Sportbegeisterte dort ein vielseitiges Angebot.

Frisbee- und Volleyballspielen sind ebenso beliebt wie alle nur denkbaren Wassersportarten. Es stehen Katamarane, Jet Skis und Surfbretter zur Verfügung. Tauch- und Motorbootausflüge können gebucht werden. Legendär ist das Nachtleben, in direkter Nähe des Strandes gibt es unzählige Clubs, Restaurants, Discos und Bars. Nicht zu verachten sind die Einkaufsmöglichkeiten, denn die Beach Road stellt eine Einkaufsmeile mit umfassendem Angebot dar.

Wesentlich ruhiger und für Erholungssuchende ein echter Tipp ist der etwa 2 Kilometer lange Strand von Bophut. Das Fischerdorf stellt eine der ältesten Ansiedlungen auf Koh Samui dar. Es besteht eine Bootsverbindung zu den Inseln Koh Tao und Koh Phangan. Viele Besucher sind von der Atmosphäre des malerischen Fischerdorfes Fisherman´s Village begeistert. Nur etwa einen Kilometer lang ist die von nostalgischen Holzhäusern gesäumte Hauptstraße, die neben kleinen Läden auch zahlreiche Restaurants aufweist. Hier geht es insgesamt ruhiger zu als in Chaweng, aber deshalb nicht weniger interessant.

Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui

koh samuiEin Urlaub auf Koh Samui bietet nicht nur Badespaß und Erholung, sondern Gelegenheit zum Eintauchen in eine fremde Kultur. Gut beraten sind in diesem Fall die Teilnehmer einer Pauschalreise. Bei Pauschalreisen werden vom Veranstalter nicht nur Hotels, Resorts oder Bungalow, Ferienanlagen vermittelt, sondern auch Ausflüge organisiert. Vor allem für Erstbesucher bietet daher die Pauschalreise gute Möglichkeiten, sich einen Überblick zu verschaffen. Bei einer weiteren Urlaubsreise nach Koh Samui kann man dann auf eigene Faust losziehen und die Eindrücke vertiefen.

Selbstverständlich können auch Individualreisende an interessanten Ausflügen teilnehmen. Im Gegensatz zur Pauschalreise muss man sich in diesem Fall allerdings selbst um die Organisation kümmern. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die 12 m hohe Buddha-Statue des Big Buddha, ein Wahrzeichen Koh Samuis.

Die Tempelanlage von Nuan Na Ram und dem Wat Plai Leam ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel. Faszinierende Erlebnisse verspricht ein Besuch im Mu Ko Ang Thong National Park nahe bei Koh Samui. Dieses Meeresgebiet besteht aus 42 Inseln, die teilweise bizarre Formen aufweisen. Die beiden Wasserfälle Hin Lat und Na Muang auf Koh Samui stellen ebenfalls sehenswerte Attraktionen dar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf