Inselhüpfen im Golf von Thailand

Ein Urlaub in Thailand, kombiniert mit Inselhüpfen schenkt dem Gast die Möglichkeit, die gesamte Schönheit der thailändischen Inselwelt im Golf von Thailand kennen zu lernen. Nicht nur eine Insel und ihre speziellen Vorzüge kennen zu lernen, sondern während eines Aufenthalts in Südostasien gleich eine Vielzahl an Inseln zu erleben, ist besonders reizvoll. Inselhüpfen ist also auch im Land des Lächelns der absolute Trend, da es ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Erlebnissen bietet.

Inselhüpfen im Golf von Thailand, Koh Samui erleben und genießen

Das Inselhüpfen startet auf der Insel Koh Samui, der sogenannten Insel der Kokosnüsse. Sie ist die touristisch am besten erschlossenste Insel im Golf von Thailand. Koh Samui bietet zahlreiche, verschiedene Traumstrände. Chawaeng, Bo Phut, Bang Po, Lamai und Maenam sind nur einige der vielen Strände rund um diese mit Palmen bedeckte Insel. Am langen Lamai Beach, der zu ausgedehnten Spaziergängen am Strand einlädt, tobt das Leben. Hier werden Wassersportmöglichkeiten angeboten, viele kleine Restaurants und Bars warten darauf, die Gäste kulinarisch zu verwöhnen.

big buhhaDer vorsichtige Urlauber sollte sich hier unbedingt die Worte "mai pet", also "nicht scharf" im Hinterkopf bewahren. Denn die Thai Küche ist sehr schmackhaft, kann aber auch sehr scharf sein. Auch zahlreiche Massagesalons sind hier zu finden. Eine Thai Massage ist ein absolutes Must-do während dieses Inselhüpfens, sie bietet Entspannung für den gesamten Körper, Geist und Seele.

Ruhiger und sehr wenig überlaufen sind die Strände und Buchten im Norden Koh Samuis, die man bequem während einer Inselrundfahrt mit dem Songtaew, dem Sammelbus mit zwei Bänken, entdecken und erreichen kann. Tempel besuchen, einen Einkaufsbummel im Fishermen-Village, der Besuch des Mae Nam Nachtmarktes oder des Abendmarktes am Nathon Pier, all dies sind abwechslungsreiche Aktivitäten, die es beim Inselhüpfen auf Koh Samui zu unternehmen gilt.

Die zweite Etappe, Inselhüpfen Koh Phangan

Die Insel Koh Phangan ist gesegnet mit einer üppigen und wilden Vegetation. Hier kann der Urlaubsgast stundenlang durch den Dschungel wandern, Elefanten-Trekkings unternehmen und Buchten entdecken, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Natürlich wird Koh Phangan auch ihrem Ruf als Party Insel gerecht. Und ein Besuch der sogenannten Full Moon Parties sind legendär und beinahe Pflicht, bevor es mit der Fähre weiter geht zur nächsten Destination des Inselhüpfens.

Inselhüpfen und Tauchen auf Koh Tao

Ist man auf der ruhigen und sehr ursprünglichen Insel Koh Tao angekommen, so wird man überwältigt von der herrlichen Naturschönheit dieser Insel. Eine Entdeckungsreise quer über die Insel Koh Tao ist während dieses Inselhüpfens sehr zu empfehlen. Nur so entdeckt man die versteckten kleinen Tempel, ursprünglichen Restaurants und traditionellen thailändischen Geschäfte. Beim Inselhüpfen auf Koh Tao liegt natürlich das Hauptaugenmerk auf Tauchen und Schnorcheln. Die hiesige Unterwasserwelt ist gigantisch und der Gast wird überwältigt von der Farbenpracht der bunten Fische und Korallen im glasklaren Meer.

Das Inselhüpfen im Golf von Thailand startet üblicherweise auf Koh Samui, da sich hier auch der Flughafen befindet, und die Inseln Koh Tao und Koh Phangan nur mittels der Fähre zu erreichen sind. Inselhüpfen in Thailand ist atemberaubend und eine absolute Bereicherung für jeden abwechslungsreichen Urlaub im Land des Lächelns.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf